Teilen

Teilen

Pudu Robotics kündigt den neuen Puductor 2 an

Vor dem Hintergrund der Pandemie haben diese Länder die AHA-Maßnahmen verhängt, möglichst ohne durch sie die Wirtschaft zu beeinträchtigen.

Alle scheitern jedoch daran, das Virus in den Griff zu bekommen. In Europa und den USA schlagen einige Experten vor, von Chinas Schritten zur Pandemiebekämpfung zu lernen, damit sind die entsprechenden technischen Maßnahmen gemeint.Zum Beispiel dienen in den Krankenhäusern und Quarantänestationen in Wuhan, wo Anfang 2020 die schwerste Virusseuche aufgetreten ist, intelligente Roboter zur Desinfektion der pandemischen Bereiche, und sie halten die tägliche medizinische Versorgung mit Lebensmitteln, Wasser, Medikamenten und anderem Patientenbedarf aufrecht. Bei ernsthaftem Mangel an medizinischem Personal kann der Einsatz von Robotern nicht nur den Betrieb verbessern und den Verlust an Hilfsgütern reduzieren, sondern auch den Kontakt innerhalb des Personals erheblich verringern und so die Ausbreitung der Pandemie verlangsamen.

Unter den pandemiebekämpfenden Robotern ist der verbreitetste der Pudubot, ein Produkt der chinesischen Firma Pudu Robotics. Die in Chinas Technokratenhauptstadt Shenzhen ansässige Gesellschaft Pudu Robotics ist ein staatliches High-Tech-Unternehmen mit Forschung und Entwicklung, Konstruktion, Fertigung und Verkauf von gewerblichen Dienstrobotern unter einem Dach. Seine Servierroboter „Pudubot“, „Bellabot“ und „Holabot“ sind in der Gastronomie schon weit verbreitet, und mittlerweile arbeitet das Unternehmen mit inländischen Gastronomiegiganten wie Haidilao zusammen.

Als Unterstützung gegen die Pandemie dient der von Pudu Robotics entwickelte und produzierte, Trockennebel versprühende Desinfektionsroboter Puductor, der weltweit Hotels, Restaurants, Flughäfen, medizinische Einrichtungen, Amtsgebäude usw. desinfiziert. Laut Beschreibung nutzt der Puductor die Trockennebeldesinfektion, die schädliche Mikroorganismen in der Luft abfangen und Bakterien und Viren wie das grassierende COVID-19 mit einer Desinfektionsrate von 99,99 % umgehend sterilisieren und abtöten kann.

Weitere Artikel

Zeige Alle
  • 01. – 04. Mai 2022 – Der Fachkongess der deutschen Gesellschaft für Krankenhaushygiene e.V.

    Weiterlesen
  • 26. – 28. April – Die Leitmesse für stationäre und ambulante Pflege

    Weiterlesen
  • Mit intelligenten Servicerobotern das Personal unterstützen und den Mitarbeitermangel reduzieren: Immer mehr Hotels und Restaurants haben Bedarf an neuen Lösungen.

    Weiterlesen